Emirates ist eine der größten Fluggesellschaften der Welt. Dies ist auf die exponentielle Expansionsrate in den letzten Jahrzehnten zurückzuführen. In nur 32 Jahren hat sich die Fluggesellschaft, die mit drei Flügen und vier Leasingflugzeugen begann, zu einem Giganten der Lüfte mit einer Flotte von 269 Flugzeugen und vielen Zielen auf der ganzen Welt, entwickelt.

Es war das Jahr 1984, als sich Scheich Mohammed Bin Rashid AL Maktoum und der britische Geschäftsmann Sir Maurice Flanagan zusammensetzten, um über die Einführung einer neuen Fluggesellschaft in Dubai zu diskutieren. Sir Flanagan wurde beauftragt, eine neue Fluggesellschaft mit 10 Millionen US-Dollar zu gründen. Für die neue Fluggesellschaft standen zwei Namen zur Auswahl: Dubai Airlines und Emirates. Scheich Mohammed entschied sich für Emirates.Nach dem Start von Emirates am 25. März 1985 musste die Fluggesellschaft ohne staatliche Subventionen der Regierung auskommen. Trotzdem verzeichnete das Unternehmen in den ersten sieben Jahren seines Lebens eine konstante durchschnittliche Wachstumsrate von 30 Prozent. 1988 erweitert Emirates sein Streckennetz nach Damaskus, die Stadt wurde nach nur 38 Monaten das zwölfte Reiseziel. In den frühen neunziger Jahren hatte sich Emirates als eine der am schnellsten wachsenden Fluggesellschaften der Welt gesichert.

Auch als das 20. Jahrhundert zu Ende ging, zeigte Emirates auch in den nächsten Jahren ein erstaunliches Wachstum. Die Fluggesellschaft startete das neue Millennium als erste Fluggesellschaft, die für den kommenden A380 von Airbus sieben Flugzeugen und einer Option für fünf weitere bestellte.

Im Jahr 2017 erteilt Emirates Großaufträge für Flugzeuge, um das Ziel zu erreichen, einen Teil seiner Aktivitäten auf den Dubai World Central Airport zu verlagern. Die derzeitige Boeing 777-Flotte soll durch die Bestellung von 150 Boeing 777x ersetzt werden. In Anbetracht der modernen Flotte und der weltweit angeflogenen Destinationen, ist klar, dass die Zukunft für die in den VAE ansässige Fluggesellschaft sehr vielversprechend ist.

Mit Emirates in alle Welt – die Flugziele

Im Januar 2020 bediente Emirates 161 Ziele in 85 Ländern. Die Fluggesellschaft ist besonders stark in der süd- und südostasiatischen Region vertreten. Dubai ist mit mehr internationalen Zielen in der Region verbunden, als jeder andere Flughafen im Nahen Osten. Die Länder mit der größten Anzahl von Flughäfen, die von Emirates angeflogen werden, sind die Vereinigten Staaten mit 12, Indien mit 9, das Vereinigte Königreich mit 8 und Australien und Pakistan mit je 5. Zur Zeit fliegt Emirates folgende Flugziele an:

  • Afrika: 22 Ziele
  • Asien, Australien und Pazifik: 48 Ziele
  • Europa: 43 Ziele
  • Nord- und Südamerika: 18 Ziele

Eine der jüngsten Flotten der Welt

Die Emirates-Flotte besteht aus zwei Großraumflugzeugfamilien, dem Airbus A380 und der Boeing 777. Die Fluggesellschaft hat außerdem die Flugzeuge Airbus A350-900, Boeing 777X und Boeing 787-9 bestellt.

Am 28. Juli 2008 erhielt Emirates seinen ersten Airbus Superjumbo A380-800 und im August 2008 war es nach Singapore Airlines die zweite Fluggesellschaft, die den A380-800 flog. Emirates ist der größte Betreiber des A380. Der 100. A380 wird im Oktober 2017 in die Flotte aufgenommen. Insgesamt sind bei Emirates 115 A380 im Einsatz, acht weitere Flugzeuge dieses Typs sollen noch hinzukommen. Die aktuelle Größe der Emirates-Flotte beläuft sich auf 269 Flugzeuge. Das durchschnittliche Alter der Flugzeuge beträgt 6,9 Jahre.

Flughafen Dubai – Drehkreuz zwischen Asien, Afrika und Europa

Dubais internationaler Flughafen (DBX) wurde als AL Maktoum International Airport 2008 in Betrieb genommen und dient als Drehscheibe für die lokalen Fluggesellschaften Emirates, die 51 Prozent des Passagierverkehrs des Flughafens abwickeln und Flydubai, auf die etwas 13 Prozent des Passagierverkehrs entfallen. Auch andere internationale Fluggesellschaften sind am Flughafen Dubai vertreten: Lufthansa, KLM, SWISS, China Southern Airlines, Singapore Airline und viele andere.

Die Kapazität des Flughafens beträgt 90 Millionen Passagiere pro Jahr, ein Ausbau auf 115 Millionen ist geplant. Damit ist der AL Maktoum International Airport im internationalen Verkehr der am stärksten frequentierte Flughafen der Welt. Bis Januar 2016 fertigte der Flughafen Dubai wöchentlich 7700 Flüge von 140 Fluggesellschaften zu über weltweiten 270 Zielen ab. Der Flughafen leistet einen großen Beitrag zur Wirtschaft Dubais und beschäftigt etwa 90000 Mitarbeiter.

Zu den vom Dubai International Airport angebotenen Diensten gehören: WLAN ist auf dem gesamten Gebiet des Flughafens verfügbar und kann über die Verbindung „DXB Free WiFi“ oder „DWC Free WiFi“ im Browser aufgerufen werden. Es gibt mehrere Geldautomaten an den drei Terminals des Flughafens: Al Ansari Exchange, Dubai Express Exchange, ENBD Money Exchange, Sharaf Exchange, Travelex Currency Exchange und UAE Exchange.

Der Dubai International Airport befindet sich im Stadtteil Al Garhoud, der Geschäfts- und Wohnzone von Dubai. Bis zur Innenstadt sind es ungefähr 5 Kilometer. Im Flughafengebäude befinden sich zahlreiche Duty-Free-Bereiche.

Sieben Gründe, mit Emirates zu fliegen

Im Jahr 2020 belegt Emirates im internationalen Airline Ranking einen ausgezeichneten sechsten Platz. Damit gehört die Fluglinie zu den sichersten und beliebtesten Fluggesellschaften. Während beim Service noch etwas Luft nach oben ist, werden der Check-In-Prozess, der Kabinenraum und das Entertainment-System von den Passagieren gut bewertet. Hier sind sieben Gründe, warum sich ein Flug mit Emirates lohnt.

1. Emirates ICE Entertainment System

ICE steht für Information, Kommunikation und Unterhaltung. Das ist ein preisgekröntes Bordunterhaltungssystem, das die Passagiere auch auf Langstreckenflügen unterhält. Mit mehr als 2000 Kanälen in verschiedenen Sprachen können Sie das System nach Ihren Lieblingsfilmen, Fernsehsendungen, Cartoons und vieles mehr durchsuchen. Diese Kanäle werden regelmäßig mit den neuesten Inhalten aktualisiert, sodass Sie Ihre Tablets oder Smartphones benutzen müssen, um sich die Zeit an Bord zu vertreiben. Die Fluggesellschaft erhielt 2020 die Auszeichnung „Best Inflight Entertainment“.

2. Geräumige Beinfreiheit und bequeme Sitze:

Emirates Airlines bietet die bequemsten Sitze nicht nur für Business Class- oder First Class-Passagiere, sondern auch für Economy Class-Passagiere. Jeder Sitz hat ein Kissen, lässt sich leicht zurücklehnen, ist groß genug und mit einer verstellbaren Kopfstütze versehen. Die Beinräume sind sehr geräumig, sodass Sie Ihre Beine während des Fluges bequem ausruhen können.

3. Essen während des Fluges

Vielleicht haben Sie schon die Erfahrung gemacht, dass das Essen an Bord der Airline nicht immer frisch, sättigend oder lecker war. Wenn Sie jedoch mit Emirates Airlines fliegen, erhalten Sie einen völlig anderen kulinarischen Service, der von internationalen Köchen zubereitet wird. Die Mahlzeiten werden entsprechend dem Ziel, zu dem Sie reisen, zubereitet.

Außerdem erhalten Sie ein Menü, in dem Sie alle Optionen überprüfen können. Darüber hinaus können Sie vor Ihrem Flug online aus einer Vielzahl von Mahlzeiten wählen. Das Essen wird heiß serviert, ist sehr hygienisch verpackt und der Geschmack wird Sie nicht enttäuschen.

4. Hilfreiches Kabinenpersonal

Das Kabinenpersonal nimmt sich der Passagiere an und versucht ihnen zu helfen. Das ist in der Business Class der Fall, aber auch in der Economy Class. Das Personal ist höflich und professionell. Wenn Sie um etwas bitten, wird Ihnen geholfen.

5. Flugverbindung zu vielen Zielen

Dubai International ist der zentrale Hub, von dem aus Emirates zahlreiche Verbindungen zu den größten Städten der Welt anbietet. Abhängig von Ihrem Reiseziel können Sie auch einen Zwischenstopp in Dubai einlegen, wo Sie die Einrichtungen der Flughafenlounge und die Einkaufsmöglichkeiten genießen können. Für lange Zwischenstopps können Sie die wunderschöne Stadt Dubai erkunden und alle wichtigen Dinge der Stadt genießen.

6. On-Bord WIFI-Verbindung

Das Telefonieren und Senden von Nachrichten vom Flug war schon immer ein Service für die Passagiere von Emirates Airlines. Mit der Welt in Verbindung bleiben können Sie auch über den während des Flugs angebotenen WIFI-Internetdienst. Die ersten 10 MB Daten sind kostenlos, danach müssen Sie eine geringe Gebühr entrichten.

7. Andere Service-Leistungen an Bord

Alle Passagiere erhalten ein wasserdichtes Kit, das aus wichtigen Dingen wie Zahnbürste, Zahnpasta, faltbarem Kamm, Augenmaske, Ohrstöpseln und langen Socken besteht. Um die Kinder zu unterhalten, bietet die Fluglinie Malbücher und Puzzles an. Vor den Mahlzeiten wird ein heißes Handtuch gebracht. Gerade diese kleinen Dinge zählen und machen eine lange Flugreise sehr angenehm.

Was kostet die Business Class bei Emirates?

Das Fliegen der Business Class auf einem internationalen Langstreckenflug ist eine Erfahrung, die Ihre Reise so viel komfortabler machen kann. Es gibt separate Check-In-Schalter, die die Abfertigung wesentlich beschleunigen. Wenn Sie in Dubai umsteigen, können Sie in der komfortablen „Emirates Business Lounge“ auf den Anschlussflug warten.

Ein Flug von Frankfurt nach Dubai dauert etwa 6,5 Stunden und wird zur Zeit für 1851,76 EUR angeboten. Weitere Buchungsgebühren werden nicht erhoben. Die Sitzplatzauswahl ist kostenlos. Auch Änderungen können kostenfrei vorgenommen werden. Das Gepäck darf bis zu 40 kg wiegen, das Handgepäck 2 x 7 kg. Vielflieger können 5250 Meilen sammeln. Unter „Tarifangebote“ finden Sie auf der Emirates-Website die aktuellen Angebote der Fluggesellschaft. Dort können Sie Ihrer Reise auch ein Hotel, einen Mietwagen oder Touren und Besichtigungen hinzubuchen.

Wie viel Kilo Gepäck darf man bei Emirates mitnehmen?

Wie schwer das aufgegebene Gepäck sein darf, hängt im Wesentlichen von der gebuchten Reiseklasse und dem Reiseziel ab. Folgende Gewichte gelten für Emirates-Flüge (außer nach Amerika und Afrika):

  • Economy Class: 30 kg
  • Business Class: 40 kg
  • First Class: 50 kg.

Fluggäste mit Behinderungen dürfen kostenlos zusätzliches Freigepäck mitnehmen. In diesem Fall sollte vor dem Flug die Emirates Niederlassung kontaktiert werden. Jedes Gepäckstück darf nicht mehr als 32 kg wiegen. Die Gesamtabmessungen (Länge + Breite + Höhe) eines einzelnen Gepäcks sollten 300 cm (118 Zoll) nicht überschreiten. Gepäckstücke, die diese Grenze überschreiten, werden nicht als Check-in-Gepäck akzeptiert.

Mitglieder des Emirates Skywards Platinum-, Gold- oder Silber-Programms können eine zusätzliche Freigepäckmenge erhalten.

Was kostet eine Sitzplatzreservierung bei Emirates?

Einen Sitzplatz können Sie beim Check-In bis zu 48 Stunden vor dem Flug kostenlos auswählen. Alle Standardsitze sind auf optimalen Komfort ausgelegt. Sie können die Auswahl Ihres Sitzplatzes auch über Ihr Online-Konto oder über die Emirates-App verwalten.

Mit dem Emirates-Sitzauswahl-Tool können Sie einen Sitz nach Ihren Wünschen auswählen, unabhängig davon, ob Sie lieber vorne oder hinten im Flugzeug sitzen, zusätzliche Beinfreiheit, eine großartige Aussicht vom Fensterplatz oder vom Gangplatz aus genießen oder lieber Aufstehen und sich bewegen möchten.

Bei der Auswahl des Sitzplatzes können Sie auch einen Extra Value-Sitz auswählen. Die Sitzplatzpreise variieren je nach Saison, Route und Reiseziel. Diese Auswahl gilt für die Economy- und Business-Class:

  • Regulär: Freie Auswahl vieler Sitzplätze (kostenlos, wenn der Online-Check-in geöffnet wird).
  • Bevorzugt: Ein Sitz im vorderen Teil des Flugzeugs, sodass Sie das Flugzeug schnell verlassen können (Gebühren: 25 bis 80 USD, kostenlos, wenn der Online-Check-in geöffnet wird).
  • Zwilling: In eine Reihe, nur an Fenster- oder Gangplätzen. Erhältlich im hinteren Bereich der Boeing 777 und auf dem Oberdeck des A380 (Gebühren 35 bis 135 USD, kostenlos, wenn der Online-Check-in geöffnet wird).
  • Zusätzliche Beinfreiheit: Bestimmte Plätze mit mehr Beinfreiheit. Buchbar bis zu sechs Stunden vor dem Flug (Gebühren 55 bis 205 USD).
  • Ober- oder Unterdeck: Verfügbar in A380-Flugzeugen. Oberdeck bedeutet mehr Kabine und Stauraum (kostenlos, wenn der Online-Check-in geöffnet wird).

Kann man bei Emirates umbuchen?

Die Buchung von Flügen mit Emirates ist einfach und schnell. Sie können entweder die herkömmliche Methode zur Buchung eines Tickets verwenden oder Online Ihr Emirates-Ticket buchen oder umbuchen. Eine Online-Buchung bringt zahlreiche Vorteile. Sie erhalten zum Beispiel Rabatte, günstige Flugpreise und sogar Online-Preisgarantien. Auf den Online-Seiten von Emirates können Reisende auch zusätzliche Informationen zu seiner Reise entdecken, die die Reise stressfrei machen.

Können Sie den Flug nicht antreten, besteht die Möglichkeit einer Rückerstattung oder einer Umbuchung. Sie bekommen den vollen Kaufpreis erstattet, wenn Sie innerhalb von 24 Stunden den Kauf stornieren. Dazu gibt es ein Rückerstattungs-Formular auf der Webseite.

Für eine Reihe von Tarifen, einschließlich der am meisten ermäßigten oder Sondertarife, wird eine Gebühr für Änderungen erhoben. Wenn Sie die Änderung auf der Emirates-Webseite vornehmen, teilt Ihnen das System automatisch mit, welche Gebühren, Preisunterschiede oder zusätzliche Steuern anfallen. Diese Gebühren müssen online bezahlt werden, bevor Sie die Änderungen vornehmen können.

Bei einer Umbuchung sollten Sie auch beachten, dass Sie den Unterschied zum neuen Flugpreis zusätzlich zu den Gebühren zahlen müssen, wenn der Tarif der Reiseroute, zu der Sie wechseln möchten, höher ist als der bereits bezahlte Tarif.