Downtown Dubai – im Herzen der Stadt

Was fällt dir als Erstes ein, wenn du an Dubai denkst? Wahrscheinlich der Burj Khalifa. Denn seit seiner Eröffnung am 4. Januar 2010 hat er dem Burj Al Arab schnell den Rang des bekanntesten Wahrzeichens der Stadt abgelaufen.

Aber auch viele weitere Highlights von Dubai, wie z.B. die Dubai Mall und die Dubai Fountains befinden sich in Downtown Dubai. Daher kommt kein Besucher an einem Abstecher in diesen Stadtteil vorbei. Wegen seiner zentralen Lage bietet er sich auch als Hotelstandort an, falls du nicht direkt am Strand wohnen, sondern lieber mitten im Geschehen und Nachtleben sein möchtest.

Hier erfährst du mehr zu den Must Sees von Downtown Dubai:

Burj Khalifa

Der Burj Khalifa ist mit 189 Etagen und 828 m das höchste Gebäude der Welt. Von seiner Aussichtsplattform „At the Top“ im 124./125. Stock auf 456 m Höhe hat man an klaren Tagen einen Rundumblick über Dubai vom Meer bis zur Wüste. Falls dir das noch nicht reicht, kannst du „At the Top, Burj Khalifa SKY“ auf der 148. Etage in 555 m Höhe besuchen. Oder das Geld lieber im Atmosphere, dem höchsten Restaurant der Welt, im 123. Stock ausgeben.

Es sei denn, du hast etwas Besonderes vor, dann buche das VIP-Experience in der höchsten Lounge der Welt zwischen dem 152. – 154. Stock. Denn manche Dinge lassen sich am besten in der Höhe bei Tee, Kaffee, Champagner und Canapés sagen.

Dubai Mall

In den 1.200 Läden und Restaurants eines der größten Einkaufszentren der Welt kannst du nach Herzenslust shoppen und speisen. Damit du dies möglichst ungestört tun kannst, gibst du deine Kinder währenddessen am besten in einem der Vergnügungszentren ab. Von Kidzania, in dem die Kleinen viele Berufe selbst ausprobieren können, bis hin zu dem VR Park mit Virtual Reality Erlebnissen, ist für (fast) jedes Alter etwas dabei. Oder wie wäre es bei 35 Grad Außentemperatur mit einer gemeinsamen Runde Schlittschuhlaufen auf dem Dubai Ice Rink in der Mall?

Hier gibt es mehr über die Malls in Dubai.

Dubai Aquarium

Auf keinen Fall entgehen lassen solltest du dir das – wie könnte es auch anders sein – weltgrößte Aquarium in einer Shopping Mall. Dieses erstreckt sich über drei Etagen und die verschiedenen Haie, Rochen und Barsche etc. können aus der Einkaufspassage kostenlos betrachtet werden. Ein Besuch des Inneren des Aquariums oder Aktivitäten wie das Tauchen im Aquarium sind aber natürlich kostenpflichtig.

Dubai Aquarium

Dubai Aquarium

Dubai Fountain

Jeden Abend ab 18 Uhr tanzen die Fontänen des Dubai Fountain zu arabischer, klassischer oder aktueller Musik, begleitet von einer Lichtershow. Alle 30 Minuten gibt es bis 22 Uhr an Werktagen bzw. 23 Uhr am Wochenende eine unterschiedliche Choreographie. Das Spektakel ist kostenfrei, es gibt jedoch auch begleitende kostenpflichtige Angebote wie eine 30-minütige Fahrt mit einem Boot im Stil des traditionellen Abra-Wassertaxis auf dem Burj-See um den Dubai Fountain.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Visit Dubai (@visit.dubai)

Souk Al Bahar

Über eine Brücke gelangt man von der Dubai Mall in den Souk al Bahar, den du dir unbedingt auch ansehen solltest. Das Gebäude im arabischen Baustil stellt einen Kontrast zur modernen Dubai Mall dar und beherbergt viele Geschäfte, die hochwertige Souvenirs oder arabische Waren anbieten. Auch kulinarisch hat der Souk al Bahar viel zu bieten, von gehobener Gastronomie bis zum angesagten Time Out Market.

Souk-Al-Bahar

Souk-Al-Bahar

Sky Views

Auch dieses Gebäude ist direkt mit der Dubai Mall verbunden. Man gelangt über eine klimatisierte Fußgängerbrücke mit Laufbändern direkt zum Eingang der Sky Views Aussichtsplattform. Dort findest du auch eine Glas Rutsche, die vom 53. auf den 52. Stock außen am Gebäude entlangführt, sowie den Edge Walk, ebenfalls in dieser Höhe. Mehr erfährst du hier.

Dubai Opera

Ebenfalls in Downtown Dubai findest du das Opernhaus der Stadt. In diesem werden seit 2016 Konzerte, Theatervorführungen, Ballettstücke und mehr von internationalen Künstlern dargeboten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Dubai Opera by Emaar (@dubaiopera)

Natürlich gibt es auch in Downtown Dubai viele Hotels verschiedener Kategorien, da ist sicherlich auch was für dich dabei, z.B.:

Armani Hotel Dubai

Ein Hotel für besondere Anlässe findest du direkt im Burj Khalifa, denn wer möchte nicht mal im höchsten Gebäude der Welt übernachten? Es ist das weltweit erste Armani Hotel, und wurde selbstverständlich vom bekannten Modedesigner und Namensgeber Giorgio Armani selbst entworfen.

Das Luxushotel bietet – neben hochwertig ausgestatteten Zimmern – sieben Restaurants, die den Gaumen verwöhnen und mit dem Armani Spa natürlich auch eine Wellness-Oase. Durch einen direkten Zugang ist es mit der Dubai Mall verbunden.

Auch wenn die höchsten Zimmer des Hotels nicht im 189. Stock, sondern nur im 39. Stock liegen, ist dies wahrscheinlich höher als die meisten von uns sich normalerweise aufhalten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Armani Hotel Dubai (@armanihoteldxb)

The Address Dubai Mall

The Address ist eine Hotelkette, die zu der in Dubai ansässigen Emaar-Gruppe gehört. Emaar hat neben dem Burj Khalifa und der Dubai Mall sehr viele Hotels und Wohngebäude in Downtown Dubai gebaut. Wenn du eine hochklassige, ortsansässige Hotelkette ausprobieren möchtest, bist du mit einem der The-Address-Hotels gut bedient.

Neben exquisiten Zimmern bietet das Hotel auch sonst alles, was das Herz begehrt. Vom obligatorischen Swimming Pool, über das Spa und die Restaurants, bis hin zur Club- und Business-Lounge und einem Kids Club. Stilgerecht zum und vom Hotel kommt man auf Wunsch und gegen einen entsprechenden Obolus im hoteleigenen Limousinen-Service. Zur Dubai Mall ist dies jedoch nicht notwendig, den die liegt direkt neben dem Hotel.

Rove Downtown

Mit den Rove Hotels ist in den letzten Jahren eine hippe, junge Hotelkette in Dubai entstanden, die sich über die ganze Stadt zieht. Die Häuser heben sich durch ihr modernes, lebendiges, aber trotzdem gemütliches Design angenehm von so manch gediegener internationaler Hotelkette ab und sprechen vor allem eine jüngere Zielgruppe an.

Das Rove Downtown ist in Laufdistanz zur Dubai Mall gelegen. Es bietet für Dubai und diese Lage eher günstige Zimmerraten, trotzdem musst du auf Annehmlichkeiten wie z.B. einen Pool nicht verzichten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Дана (@danaabenova_)

Und wenn du im Urlaub lieber mal nur im Zimmer bleiben möchtest, übernachte doch im Rove`s Gamer Cave und verbinde dich nur virtuell mit der Außenwelt.

Wer vor allem an Shoppen, gutem Essen, Ausgehen und den großen Highlights von Dubai interessiert ist, der ist in Downtown Dubai auf jeden Fall gut aufgehoben. Auch zum Strand dauert es mit dem Taxi nur ca. 15 Minuten. Und dank der Metro-Haltestelle an der Dubai Mall, sind z.B. auch die Mall of the Emirates oder die Marina von hier aus sehr gut und günstig erreichbar.

Museum of the Future – Das Museum der Zukunft in Dubai

Wenn du die Sheik Zayed Road entlangfährst, werden deine Augen unwillkürlich an einem silberglänzenden Objekt hängen bleiben. So etwas hast du zuvor noch nie gesehen: das Museum der Zukunft. Der Name ist hier Programm und das Gebäude, gestaltet vom südafrikanischen Architekten Shaun Killa und konstruiert vom deutschen Büro Happold, wirklich einzigartig.

Nicht umsonst wurde es vom National Geographic zu einem der 14 schönsten Museen der Welt gekürt.

Das 77 m hohe Museum der Zukunft besteht hauptsächlich aus Edelstahl, der in der Wüstensonne glitzert. Es fügt sich aus drei Elementen zusammen: Einem grünen Hügel, der das Fundament bildet und die Erde darstellt. Dem eigentlichen Gebäude in Form einer Dupinschen Zyklide, die die Fähigkeit der Menschheit zur Innovation symbolisiert. Und der Leere in der Mitte, die für das Unbekannte steht.

Die Außenhülle des Gebäudes ist komplett mit arabischer Kalligrafie überzogen, die die Fenster des Museums bildet. Hierbei handelt es sich um inspirierende Zitate seiner Hoheit Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum, dem Vizepräsidenten und Premierminister der Vereinigten Arabischen Emirate und des Herrschers von Dubai, wie z. B.

Die Zukunft gehört denen, die sie sich vorstellen können, sie entwerfen und sie umsetzen. Sie ist nichts auf das du wartest, sondern etwas, das du gestaltest.

Natürlich wurde so ein außergewöhnliches Museum nicht einfach irgendwann eröffnet, sondern am 22.02.2022. Seitdem verspricht das Museum of the Future dir als Besucher bereits heute zu zeigen, wie die Zukunft aussehen könnte.

Das erwartet dich im Musem der Zukunft

Beginne deine Reise mit dem Raumschiff, das dich in das oberste Stockwerk der Ausstellung – Pardon: ins Jahr 2071 – bringt. An vielen personalisierten Mitmachstationen erlebst du hier die mögliche zukünftige Ressourcenentwicklung im Weltraum.

Gehe dann ein Stockwerk nach unten und erfahre, wie sich die Ökosysteme und das Bioengineering voraussichtlich entwickeln werden. Im nächsten Stockwerk kannst du selbst verschiedene Erfahrungen rund um Gesundheit, Wohlbefinden und Spiritualität erspüren.

Museum der Zukunft Innenansicht

Der „morgen schon heute“-Teil der Ausstellung setzt sich etwas von dem gerade besprochenen „Reise in die Zukunft“-Teil ab. Versprochen werden dir hier Innovationen, die die Welt verändern. Gezeigt werden Neuerungen, die das nächste Jahrzehnt vermutlich mit sich bringen wird.

Du kannst dir verschiedene Concept Cars oder Produktentwicklungen anschauen. Hier triffst du auch auf einige bekannte Marken aus Deutschland, wie z. B. Festo oder die VW-Gruppe.

Speziell an die kleinen Besucher richtet sich der Bereich „Helden der Zukunft“. Die Kinder treffen hier auf eine fantasievolle Welt, in der Fähigkeiten gefördert werden, die in der Zukunft gebraucht werden. Konkret werden die Kinder zum Vorstellen, Entwickeln und Bauen angeregt.

Immer wieder gibt es spontane „dringende Missionen“, die gemeinsam mit den geschulten Betreuern gelöst werden müssen.

Das kostet der Eintritt im Musem of the Future Dubai

Wenn du selbst einen Blick in die Zukunft erhaschen möchtest, solltest du möglichst frühzeitig Karten kaufen. Da das Museum noch nicht lange geöffnet hat, sind die Karten sehr stark nachgefragt. Sie sind auf eine feste Uhrzeit gebucht, da die Reise in die Zukunft immer in Gruppen startet.

In der Ausstellung selbst kannst du dich aber nach deinem eigenen Tempo bewegen. Ab und zu gibt es auch besondere Veranstaltungen oder Vorträge von Innovatoren, Wissenschaftlern oder Prominenten aus der Wirtschaft. Aktuelle Termine findest du jeweils auf der Website.

Öffnungszeiten: täglich 10 – 18 Uhr (letzter Einlass: 17 Uhr)
Eintritt: 145 AED (Kinder bis 3 Jahre frei)
Metro: Emirates Towers Station (rote Linie)

(Stand: Juni 2022)

Museum of the Future Dubai

The Address Sky View – Adrenalin und edles Essen

In Downtown Dubai nicht zu übersehen, ragen zwei Türme, verbunden durch eine große Plattform in der Höhe, markant in den Himmel: The Address Sky View Dubai.

Das Hotel bietet dir dabei viel mehr, als sein beeindruckendes Äußeres und die 5-Sterne-Herberge. Es liefert Adrenalinhungrigen den neusten Kick und Gourmets, neben gutem Essen, einen atemberaubenden Blick.

Sky Views: Die Aussichtsplattform und die Glasrutsche

Zum Einstieg empfehlen wir dir einen Besuch der Aussichtsplattform „The Observatory“ verbunden mit einer Fahrt auf der Glasrutsche. Der gläserne Panoramaaufzug bring dich schnell in den 53. Stock. Von dort führt eine 12 m lange Glasröhre außen am Gebäude hinunter in den 52. Stock.

Traust du dich auf die freischwebende Rutsche, die nur oben und unten befestigt ist? Zugegeben, besonders rasant ist die Fahrt auf dem Sitzsack nicht, aber dafür aufgrund der Rundumsicht in der Höhe ein außergewöhnliches Erlebnis. Und hey, die Glasrutsche wurde in Deutschland hergestellt – was soll da schon passieren?!

Auf dem 52. Stock erwarten sich dann 25 Meter Glasboden im Inneren des Gebäudes mit freier Sicht nach unten. Hier kannst du schauen, was in der Stadt unter dir so los ist.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Besuch der Aussichtsplattform mit 1x Rutschen:

(Preise können sich jederzeit ändern – Stand Juni 2022)
Erwachsener: 85 AED
Kind (4 – 12 Jahre): 60 AED
Weiteres Mal Rutschen: 25 AED
(Voraussetzungen Rutsche: 12 – 65 Jahre, 30 – 150 kg, 1,20 – 2,00 m)

Sky Views Edge Walk

Das war dir noch nicht genug Abenteuer? Wie wäre es dann mit einem freihändigen Spaziergang über einen schwebenden Glasweg in 220 m Höhe rund um das Gebäude? Aber keine Angst: für die Sicherheit sorgt ein Klettergeschirr.

Edge Walk:

(Preise können sich jederzeit ändern – Stand Juni 2022)
Pro Person 714 AED
(Voraussetzungen: 12 – 65 Jahre, 50 – 100 kg, 1,30 – 2,10 m)

Haute Cuisine in der Höhe

Aber auch, falls du dir unter einem entspannten Urlaub etwas anderes vorstellst, als den Thrill in der Höhe, hat The Address Sky View einiges für dich zu bieten. Wie wäre es mit leckerer Asian Fusion Cuisine auf der Plattform im 54. Stock?

Dann bist du im CÉ LA VI richtig, DER Adresse für ein romantisches Abendessen zu Zweit. Zugegeben, das Restaurant ist nicht ganz günstig, bietet dafür aber eine einmalige Atmosphäre mit Blick auf den Burj Khalifa, die Dubai Mall und den See von oben. Ein gutes Angebot ist das Business-Lunch-Mittagsmenü, bestehend aus 3 Gängen, die jeweils aus 4 Gerichten ausgewählt werden können, für 140 AED (Montag – Donnerstag). Samstags gibt es einen Brunch.

Profi-Tipp:

Das Restaurant ist online oft ausgebucht. Wenn man dort anruft, bekommt man aber eventuell noch einen Tisch.

Falls dir das Essen nicht so wichtig ist, kannst du die Aussicht auch von der Skybar oder bei einer Shisha am Pool Deck genießen. Oder dich von der Musik bzw. dem DJ in der Club Lounge mitreißen lassen.

Mindestverzehr Restaurant CÉ LA VI ab 18 Uhr: AED 500 pro Person Skybar und Pool Deck ab 21 Jahre, im Restaurant sind Kinder erlaubt
Öffnungszeiten: 12 Uhr mittags – 3 Uhr morgens
Dress Code: „elegant“ (keine Shorts, Flip Flops und Sportkleidung)

Falls dich hingegen der Edge Walk oder die Fahrt auf der Glasrutsche bereits hungrig gemacht hat, findest du direkt neben der Aussichtsplattform das SKY 52 im Stil eines American Diners.

Na, für welches der außergewöhnlichen Angebote im The Address Sky View entscheidest du dich?

(Stand: Juni 2022)

Wie ist Dubai aufgeteilt? Welche Regionen gibt es?

Wenn man das erste Mal nach Dubai reist, muss man sich wie in jeder Stadt oder Region erstmal einen Überblick verschaffen, was wo liegt und wie man am schnellsten und besten von A nach B kommt.

Wir wollen euch die einzelnen Regionen von Dubai etwas näher vorstellen. Den Anfang macht Deira. Nach und nach werden wir den Artikel erweitern, damit Ihr weitere Informationen über die anderen Regionen von Dubai bekommt.

  • Deira
  • Bur Dubai
  • Dubai Downtown
  • Jumeirah
  • The Palm
  • Dubai Marina
  • Dubai Umgebung

Dubai ist recht langgezogen und als Ausgangspunkt nehmen wir mal den Flughafen von Dubai, da dort auch die meisten Dubai Urlauber ankommen werden. Wenn man länger in Dubai ist, hält man sich auch öfter mal an den gleichen Orten auf. Abends ist es z.B. sehr schön am Burj Khalifa mit Musik und Wasserspielen, aber auch Dubai Marina ist abends sehr schön zum Spazieren oder essen gehen. Beide Orte liegen aber etwas weiter auseinander, sodass man da ja auch irgendwie hinkommen muss.

Oft empfiehlt es sich ein Hotel in der „Mitte von Dubai“ zu nehmen, was in etwa die Dubai Business Bay wäre, mit den großen Hotels JW Marriott Marquis Hotel Dubai oder dem Hilton Dubai Al Habtoor City. Beide Hotels sind zu empfehlen, würde man aber die Wahl haben, würden wir das JW Marriot Marquis Dubai, welches als höchstes 5 Sterne Hotel der Welt gilt empfehlen.

Beide Hotels sind aber sehr gut gelegen, um schnell zum Burj Khalifa zu kommen oder auch ans andere Ende von Dubai zur Dubai Marina. Vom JW Marriot Marquis Dubai gibt es sogar einen Busshuttle zur Mall bzw. dem Burj Khalifa. Diese Hotels findet man neben unserer Seite auch auf Plattformen wie booking.com oder check24.

Deira

Dubai ist bekannt für sein imposantes Stadtbild, das sehr sauber und aufgeräumt daherkommt. Kein Kaugummi auf dem Boden, die Pflanzen und Straßen sehr gepflegt, fast schon steril. Wer das nicht mag, sollte Deira, der quasi Altstadt von Dubai, einen Besuch abstatten. Am besten macht man das mit einem Wassertaxi, den sogenannten Abras machen, die dich für wirklich kleines Geld über den Dubai Creek bringen, auf die andere Seite.  Dafür könnt Ihr euch mit einem Taxi oder Uber zur Anlegestelle Deira Creek bringen lassen und dann mit dem Abra übersetzen. Auf jeden Fall ein Highlight.

Abra Wassertaxi in Dubai

Abra Wassertaxi in Dubai

Danach geht es weiter auf dem Grand Souk von Deira, mit seinem Gold-, Gewürz und Parfüm Souk, den Ihr auf jeden Fall besuchen müsst. Passt hier ein wenig auf, dass Ihr nicht übers Ohr gehauen werdet. Wenn euch Händler auf dem Souk/Markt ansprechen und Uhren oder Handtaschen verkaufen wollen und Ihr das aber nicht möchtet und kein Interesse habt, sagt bestimmt nein danke und die Händler lassen euch in Ruhe. Meist sind es Fälschungen.

Blick vom Dubai Museum

Blick vom Dubai Museum

Vorsicht auch beim Kauf von Safran. Dieser ist zwar echt, aber sehr teuer. Wenn Ihr am Dubai Creek entlang schlendert, werdet Ihr auch große Handelsboote sehen, sogenannte Daus. Diese Daus werden genutzt, um Waren von A nach B zu bringen. Es gibt sogar die Möglichkeit auf so einer Dau mitzufahren + Abendessen.

Der Grand Souk ist natürlich eines der Highlights der Altstadt von Dubai. Buntes Treiben genauso wie man es sich auf so einem orientalischen Markt vorstellt. Da auf dieser Seite des Dubai Creeks sehr viele Gastarbeiter leben, weil die Mieten günstiger sind, als auf der anderen Seite geht es in Deira recht multikulti zu. Das alleine hat aber einen ganz besonderen Charme.

Habt keine Angst vor den Leuten und seid einfach freundlich und aufgeschlossen. Lasst euch von den Gewürzhändlern inspirieren und riecht an Gewürzen, die ihr zuvor noch nie gesehen geschweige den zum Kochen genutzt habt.

Wer Gold kaufen möchte, ist hier ebenfalls richtig. In einem der unzähligen Goldgeschäfte lassen sich wahre Schnäppchen machen. Übrigens, der größte und schwerste Goldring der Welt hört auf den Namen Star of Taiba und ist ebenfalls dort auf dem Markt zu sehen. Er ist in einem dem Goldgeschäfte im Schaufenster ausgestellt und gut von außen zu sehen und zu fotografieren. Dieser Ring ist noch gar nicht so alt, den im Jahr 2000 soll dieser in 45 Tagen von 55 Goldschmieden hergestellt wurden sein. Der Ring wiegt fast 64 Kilogramm besteht aus 21-karätigen Gold und hat einen Swarovski Kistall eingearbeitet. Der Wert des Rings wird auf ca. 3 Millionen Euro geschätzt. Auch wenn Ihr nichts kaufen möchtet, solltet Ihr euch die Goldgeschäfte von innen anschauen.

Größter Goldring der Welt in Dubai

Star of Taiba

Ihr werdet staunen, was sich alles aus diesem Edelmetall machen lässt. Ringe, Ketten, Ohrringe alles wird dort angeboten und das wichtigste alles ist echtes Gold und echte Edelsteine. Ihr könnt euch auch Sonderanfertigungen machen lassen auf dem Gold Souk von Dubai überhaupt kein Problem. Oft sieht man, dass Einheimische Gold für Hochzeiten und Geschenke kaufen, das ist eben Tradition.

Ebenfalls könnt Ihr in einzelnen Geschäften Parfüm und Öle kaufen. Sehr zu empfehlen sind Raumdüfte, die Ihr mitnehmen könnt. Immer wenn Ihr das zu Hause riecht, werdet Ihr euch sofort zurück an Dubai erinnern. Wenn Ihr Lust habt könnt Ihr euch auch eurer eigene Parfüm zusammen mischen lassen. Riecht aber vorher noch einmal dran, bevor Ihr es kauft, ob es euch auch wirklich gefällt.

Gewürze auf dem Grand Souk in Deira

Gewürze auf dem Grand Souk in Deira

Wer Lust hat mehr über die Geschichte von Dubai zu erfahren, sollte das Dubai Museum besuchen. Viele schöne Ausstellungsstücke, Bilder und nachgestellt Figuren. Wie ging es vor dem großen Bauboom in Dubai zu? Wie haben die Menschen dort in der Wüste gelebt? Das alles erfahrt Ihr in diesem wirklich schön gestalteten Museum.

Bildergalerie Deira in Dubai

Deira

Bur Dubai

Dubai Downtown

Jumeirah

The Palm

Dubai Marina

Dubai Umgebung

Dubai Facebook Seite und Dubai Instagram Account

Natürlich wollen wir Euch nicht nur hier auf unserer Dubai Urlaubsseite auf dem Laufenden halten, sondern Euch auch ein wenig bei Social Media unterhalten. Es macht natürlich in unseren Augen immer Sinn, wenn, man sich mit anderen über ein fremdes Land austauschen kann.

Deshalb haben wir schon vor längerer Zeit eine Dubai Facebook Seite ins Leben gerufen und auch eine Dubai Facebook-Gruppe. Dort habt Ihr die Möglichkeit, Euch mit anderen Dubai Fans und Dubai Urlauben und auch dort lebenden Deutschen auszutauschen.

Gerne schaut man sich Bilder von Dubai an und will auf dem Laufenden bleiben, was gerade so in Dubai passiert und welche Neuigkeiten es so gibt. Das alles könnt Ihr auf unserer Dubai Facebookseite erfahren. In unserer Dubai Facebook-Gruppe tauschen wir uns mit anderen Dubai Urlaubern aus und fragen nach Tipps und Tricks, z.B. wie man in Dubai am besten mobile telefoniert oder ob man ein Taxi oder Uber benutzen sollte. Sicherlich fallen Euch noch viel mehr Fragen ein, wenn Ihr das erste Mal nach Dubai reisen wollt.

Genau dafür ist die Dubai Facebook-Gruppe gedacht. Kommt einfach rein und stellt Eure Fragen. Oft hat man eben genau diese Fragen vor dem Urlaub. Buche ich lieber eine Pauschalreise nach Dubai oder buche ich Hotel und Flug getrennt? Auch das wird Euch dort beantwortet, aber auch wir werden immer wieder auf unseren Dubai Reiseblog darüber berichten.

Dubai Seite auf Instagram

Dubai bietet unheimlich viele Motive für Fotografen. Da liegt es natürlich nahe, diese auch irgendwo zu zeigen. Auf unseren Dubai Instagram Account findet Ihr tolle Bilder rund um Dubai.

Wenn Ihr selbst einen Instagram Account habt und Ihr auch Bilder von Dubai hochlädt, dann erwähnt uns doch einfach in Euren Storys und wir reposten Eure Instagram Posts.

Klickt einfach auf das Bild und folgt uns auf Instagram.

 

Dubai Instagram Account

5 Gründe warum Du unbedingt in Dubai Urlaub machen musst

Dubai ist ein Land, welches, wenn man es in Gesprächen erwähnt, unterschiedlich wahrgenommen wird. Die einen sagen, ja, Dubai, geiles Land muss man unbedingt gesehen haben, die anderen sagen, nein, auf Dubai habe ich keine Lust, das Klima, die Leute, alles drum herum interessiert mich nicht.

Im Grunde ist das auch ok so, denn wenn wir alle einer Meinung wären, würde ja alle nach Dubai reisen und es würde extrem überfüllt sein und deutlich weniger Spaß machen.

Wir wollen Dir trotzdem 5 Gründe nennen, warum Du in Dubai Urlaub machen solltest.

Sehenswürdigkeiten in Dubai

Wenn man über Dubai spricht, spricht man mindestens immer über eine Sehenswürdigkeit. Dubai ist für schneller, höher, weiter bekannt und will seinen Besuchern etwas bieten. Egal ob es das höchste Gebäude der Welt der Burj Khalifa mit 828m Höhe ist oder das einzige sieben Sterne Hotel der Welt das Burj al Arb, in Dubai gibt es fast nur Superlative. Die Emiratis wissen, dass Öl irgendwann nicht mehr Ihre Hauteinnahme Quelle sein wird. So haben sie den Tourismus für sich entdeckt und rüsten in der Stadt richtig auf. Erst kürzlich wurde das größte Riesenrad der Welt mit dem Name Ain Dubai und einer Höhe von 250 m eröffnet.

Die Emiratis sind immer darauf bedacht das größte, höchste oder schnellste zu haben. In Dubai gibt es wirklich zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die in Ihrer Art einmalig auf der Welt sind. Wenn Du vor dem 828 m hohen Burj Khalifa stehst, musst Du Deinen Kopf schon sehr weit nach hinten legen, um die Spitze zu erkennen. Auch ein Foto zu machen, wo der ganze Turm drauf ist, ist nicht einfach.

Auch das Shoppen in der größten Mall der Welt macht Spaß. Wer kennt schon ein Einkaufcenter mit über 1200 Geschäften. Ja, Du hast richtig gelesen, 1200 Geschäfte. In der Mall entdeckt man bei jedem Besuch etwas Neues.

Wenn Ihr Euch Sehenswürdigkeiten wie den Burj Kahlifa oder den Burj al Arab oder The Frame anschauen wollt, ergibt es Sinn sich die Tickets schon vorher zu besorgen.

Am besten macht Ihr das gleich hier.
Tickets für Sehenswürdigkeiten in Dubai online reservieren.

Dubai: Eintrittskarte für Etage 124 und 125 des Burj Khalifa

Dubai: Wüstensafari, Quadfahren, Kamelreiten & Sandboarding

Eintrittskarten Aquaventure Waterpark Dubai: Ticket

Tickets Dubai Marina: Yacht-Tour mit Frühstück oder Barbecue

Essen in Dubai

Das Essen in Dubai schmeckt wirklich super. Wer auf orientalisches Food steht, gerne Datteln isst oder Tee trinkt, ist in Dubai genau richtig. Aber auch andere Restaurants jeglicher Art sind dort zu finden. Wenn Du lieber italienisch oder griechisch isst, wirst Du auch dort ein passendes Restaurant nach Deinem Geschmack finden. In Dubai kannst Du ganz wenig Geld für Essen ausgeben, dann gehst Du z.B. in der Mall zum Food Court und holst Dir dort Fastfood, aber auch da kannst Du wählen von Chinesisch, amerikanisch, indisch oder türkisch. Dort ist wirklich für kleines Geld für jeden Geschmack etwas dabei.

Wer mehr Geld ausgeben will, kann auch eines der unzähligen Luxusrestaurants in Dubai besuchen. Wer schonmal ein goldenes Steak essen möchte, die fährt ins Nusr-Et Steakhouse Dubai und zahlt dann eben ca. 2000 Euro für ein Steak. Nach oben sind wie so oft in Dubai keine Grenzen gesetzt. Ganz exklusiv brunchen lässt es sich z.B. im bekannten Burj al Arab, ganz oben, mit einem atemberaubenden Blick über Dubai und das Meer. Die Karten dafür kann man sich online schon vorab besorgen.

Weitere Luxusrestaurant in Dubai sind:

  • Ronda Locatelli – Palm Jumeirah
  • Bateaux Dubai – Al Seef, Creek
  • Eau Zone Restaurant – Hotel One & Only Royal Mirage
  • Al Hadheerah – Bab Al Shams Desert Resort & Spa
  • Eat Greek Kouzina – The Beach at JBR
  • Ossiano – Hotel Atlantis, Palm Jumeirah
  • At.Mosphere im Burj Khalifa – Burj Khalifa, Downtown
  • The Pierchic – Jumeirah
  • Iris Dubai – The Oberoi Hotel, Downtown
  • Aseelah – Radission Blu Hotel, Dubai Deira Creek

Wer in Dubai nicht satt wird oder nichts Luxuriöses zu essen findet, mach definitiv etwas falsch.

Nationalgerichte in Dubai

Natürlich sollte man sich auch mit den national Speisen Dubais auseinandersetzen. Ein Nationalgericht der Emirate ist z.B. Shawarma. Ein Fladenbrot gefüllt mit gegrillten Gemüse und Tahina einer Sesampaste. Andere typische Speisen in Dubai sind Datteln, Tabouleh, Fattoush oder Hummus. Die Emiratis mögen es auch süß und essen deshalb auch sehr gerne süßes Gebäck mit Honig oder Nussartige Speisen. Wir finden, wenn man in ein fremdes Land reist, schadet es nie auch deren national Gerichte zu testen. Oft ist man überrascht wie gut das alles schmeckt, auch wenn man zuvor noch nie so etwas gegessen hat. Einfach offen sein für neues kulinarisches…

Sicherheit in Dubai

Wer kennt es nicht, man reist in ein fremdes Land und man kennt sich so gut aus. Wo darf man hingehen, welchen Ort sollte ich lieber nicht besuchen, um nicht überfallen zu werden. Oft hört man aus anderen Ländern, dass ahnungslose Touristen immer wieder überfallen und ausgeraubt werden. Wenn sie in Los Angeles oder Miami an einer falschen Straßenecke abbiegen, kann es schon schnell gefährlich werden. Das ist in Dubai nicht der Fall.

Dubai ist extrem sicher. Die Kriminalitätsrate ist quasi 0. Alles wird Kameraüberwacht und die Polizei ist überall präsent. Wenn man z.B. im Dunkeln sich die Lichter der Stadt anschauen will und noch einen Abendspaziergang z.B. zum Burj Khalifa, einen Ausflug machen möchte, der in der Dunkelheit spektakulär funkelt, ist es kein Problem sich sicher auf der Straße in Dubai zu bewegen. Als Fotograf geht man auch gerne mal im Dunkeln raus, um tolle Nachtbilder der Dubai Skyline zu machen. Auch da ist es kein Problem, alleine loszuziehen, um tolle Fotos zu machen. Hier ergibt es durchaus Sinn, sich eines der Mietfahrräder oder Roller zu schnappen, um sich in Dubai fortzubewegen.

Die Polizei von Dubai ist auch durch Ihre Luxusautos bekannt geworden. So fährt die Polizei in Dubai z.B. Bentley, Ferrari oder Lamborghini. Selbst ein Rennboot auf dem Wasser darf da nicht fehlen. Dubai tut alles dafür, die höchste Sicherheit für seine Bewohner und Touristen zu gewährleisten. Das ist also ein weiterer Pluspunkt für Dubai.

Wetter in Dubai

Wir aus Europa sind viel Regen, Wind und öfter auch mal schlechtes Wetter gewohnt. In Dubai gibt es nicht so irre viel davon. Die beste Reisezeit für Dubai ist November bis März. Dann ist es für uns Europäer angenehm warm, während die Leute in Deutschland frieren. In Dubai scheint eigentlich durchgehend die Sonne, aber es gab in der Vergangenheit auch schon Regentage. Diese sind aber in Dubai sehr, sehr selten und die Einheimischen sind immer wieder überrascht, wenn es plötzlich anfängt zu regnen.

Allerdings gibt es dort ein Phänomen, was bei uns zulande eher selten bis gar nicht auftritt. Die Rede ist von einem Sandsturm. Sandstürme kann man immer wieder in Dubai beobachten. Allerdings ist das kein schönes Gefühl. Man sieht nicht viel und der Sand klettert in jede noch so erdenklich kleine Ritze.

Im Hochsommer ist es für Europäer in Dubai nicht auszuhalten. Selbst die Einheimischen suchen bei um die 40 Grad immer einen Raum mit Klimaanlage. Selbst die Buswartehäuschen sind in Dubai klimatisiert, damit niemand beim Warten auf den Bus einen Kreislaufzusammenbruch erleidet. Das Problem mit der Klimaanlage gibt es auch manchmal im Taxi oder Uber. Die Fahrer haben die Klimaanlage so kalt eingestellt, dass man wirklich einen Schock beim Ein- oder Aussteigen bekommt. Ihr könnt die Fahrer natürlich bitten die Klimaanlage runter zustellen. Die meisten der Fahrer verstehen Englisch.

Die Leute in Dubai

Man muss wissen, dass die Bevölkerung in Dubai, über 3 Millionen Einwohner, zu 85 % Ausländer sind und der Rest sind einheimischen Emiratis Wenn man das erste Mal in Dubai ankommt, ist es tatsächlich etwas befremdlich einen Mann am Flughafenschalter mit der traditionellen Kleidung also einem langen weißen Gewand mit dem Namen Kandora oder Dishdasha und der Kopfbedeckung Ghutra oder Kufiya. Bei uns werden alle die so aussehen vorwiegend zu Karneval Scheich genannt. Allerdings ist nicht jeder, der so ein Gewand trägt, ein Scheich.

Die Leute in Dubai sind alle sehr freundlich und respektvoll. Das merkt man immer wieder, wenn man durch die Stadt läuft oder Leute um Hilfe bittet. Als Tourist sollte man ebenfalls den Glauben und die Religion in Dubai respektieren. Für uns ebenfalls etwas befremdlich, wenn der Muezzin zum Gebet ruft und das in der ganzen Stadt zu hören ist.

Insgesamt kann man aber sagen, dass die Leute sehr nett sind und auch im Umgang mit Touristen höflich rüberkommen. Trotzdem sollte man sich an die Regeln halten z.B. sich als Frau die Schultern und Knie bedecken, wenn man in der Shopping Dubai Mall einkaufen geht.

Haben wir Euch überzeugt? Dann schaut doch gleich mal nach einer geeigneten Pauschalreise nach Dubai auf unserer Seite.

Was kostet eine Wohnung im Burj Khalifa?

Der Burj Khalifa ist das Wahrzeichen von Dubai. Immer noch das mit 829,8 m höchste Gebäude der Welt. Wenn von Dubai die Rede ist oder man die Skyline sieht, fällt einem sofort der Burj Khalifa ins Auge.

Mächtig steht er da, inmitten von Dubai, wenn man direkt davor steht, muss man seinen Kopf schon sehr weit nach hinten legen, um nach oben zu schauen. Die Spitze ist nicht zu erkennen. Den ganzen Turm auf ein Foto zu bekommen ist schon gar nicht so einfach wie man denkt. Hier muss man einen geeigneten Fotospot finden, um den Burj Khalifa ganz darauf zu bekommen.

Die meisten Touristen, die nach Dubai kommen, wollen natürlich einmal auf das höchste Gebäude der Welt. Dabei gibt es die Möglichkeit sich Karten online zu kaufen und eine der beiden Aussichtsplattformen zu besuchen.

Es gibt eine Aussichtsplattform im 124. Stock und eine im 148. Stock. Der Unterschied ist nicht wirklich groß. Wenn ihr in der 124. Etage mit der 36o Grad Aussicht „At the Top, Burj Khalifa“ steht, befindet Ihr Euch auf einer Höhe von 456 Metern. Die Aussicht ist wirklich atemberaubend. Wenn Ihr zum Sonnenuntergang hoch wollt, sind die Tickets etwas teurer, aber es lohnt sich.

Ticket könnt Ihr hier direkt online buchen. Das würde ich empfehlen, um Euch unnötige Wartezeit vor Ort zu ersparen.

Eintrittskarten Burj Khalifa online

Aber kommen wir zurück zu Eingangsfrage.

Was kostet eine Wohnung im Burj Khalifa?

Natürlich besteht der Burj Khalifa nicht nur aus zwei Aussichtsplattformen und einem Hotel, sondern dient auch als Wohngebäude. Wer es noch nicht wusste, im Burj Khalifa befindet sich das Armani Hotel, welches Ihr auch über unsere Plattform buchen könnt.

Es gibt vom Einzimmer Appartment bis zur Penthousesuite alles, was das Herz begehrt und der Geldbeutel hergibt. Für ca. 4 Millionen Euro bekommt Ihr ein knapp 400 m2 großes Penthouse mit 4 Schlafzimmern und 5 Badezimmern. Dazu ein Superausblick auf die Fontänen, die aber laut Bewohnen doch sehr laut sein sollen. Na ja, Luxusprobleme eben. Ob man sich jemals an dem Ausblick satt sehen kann, weiß ich nicht.

Natürlich ist man in so einem luxuriösen Haus natürlich auch bestens versorgt, mit eigener Krankenversorgung im Notfall und natürlich auch Security. Den Burj Khalifa einfach so betreten? Nein, dafür benötigt Ihr eine Karte, um ins Gebäude zu kommen und den Fahrstuhl zu bedienen. Wenn Ihr eine Wohnung in den höheren Stockwerken besitzt, müsst Ihr sogar einmal umsteigen, um da hinzukommen. Für die Bewohner gibt es auch eine eigene Lounge mit Getränken, wo aber eben auch nur Bewohner und Gäste Zutritt haben. Für Touristen keine Chance dort hinzukommen.

Aber auch die Garage des Burj Khalifa kann sich sehen lassen. Dort stehen wirklich die exklusivsten und exotischsten Autos, die Ihr Euch nur vorstellen könne. Ein Bugatti Veyron ist da keine Seltenheit.

Wie wohnt es sich im höchsten Gebäude der Welt?

Das lässt man sich am besten von jemanden erklären, der da auch wirklich wohnt und einmal exklusiv zeigt, wie es da so ist und wie man sich dort so fühlt. Als kleines Insight, jede Wohnung verfügt über einen fest eingebauten Weinkühlschrank. Die Erbauer sind wohl davon ausgegangen, dass jeder Wohnungseigentümer des Burj Khalifa gerne Wein trinkt.

Aber ob Euch die Küche und der Ausblick gefällt, könnt Ihr beurteilen, wenn Ihr das exklusive Video dazu gesehen habt. Man muss übrigens nicht unbedingt eine Wohnung kaufen, man kann sie auch mieten. Was das kostet und welche krassen Autos im Parkhaus vom Burj Khalifa stehen, erfahrt Ihr hier.

Burj Khalifa Roomtour, Mietkosten und Parkhaus

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dubai Wüstensafari, Kamelritt, Sandboarding und BBQ in der Wüste

Dubai ist nicht nur bekannt für seine absolut spektakuläre Stadt, sondern auch für seine Wüste die große arabische Wüste (Rub al Chali). Feinste Sand und hohe Dünen, die oft über 100 km wandern, so weit das Auge reicht. Die Wüste ist zu jeder Tageszeit ein echtes Erlebnis.

Natürlich haben sich die Emiratis etwas einfallen lassen, um Ihre Wüste den Touristen näherzubringen. Es gibt dementsprechend sehr viele Aktivitäten, die sich dort ausführen und erleben lassen. Am bekanntesten ist wohl eine Wüstensafari mit dem Jeep.

Dubai Wüstensafari

Hier fährt man mit einem oder mehreren Jepps in die Wüste. Zuvor wird aus den Reifen Luft gelassen, um überhaupt im Sand vorwärtszukommen.

Ist das erledigt, geht es los und der heiße Ritt durch die Wüste mit dem Jeep kann beginnen. Du kannst Dir nicht vorstellen, wie steil so eine Düne sein kann, die man befahren kann, sowohl runter als auch rauf. Hier sei aber gesagt, man sollte einen stabilen Magen mitbringen.

dubai-wuestensafari-jepp

Das ständige hoch und runterbringt mächtig Spaß, kann aber auch auf den Magen schlagen. Die Fahrer wissen allesamt, was sie  tun, denn sie fahren täglich Touristen durch die Wüste. Sie selbst haben riesen Spaß dabei, das merkt man auch während der Fahrt. Wenn Ihr in Dubai seid, solltet Ihr auf jeden Fall eine Jeeptour durch die Wüste einplanen. Sowas bekommt Ihr sonst nirgends geboten.

Als Jeeps kommen, meist großgeräumige, gut klimatisierte Toyota oder Landrover zum Einsatz. Ihr habt also mit 4 Leuten viel Platz. Haltet Euch aber gut an den Griffen des Jeeps fest. Es wird wacklig.

BBQ in der Wüste von Dubai

Oft werden Wüstensafaris mit anschließenden BBQ angeboten. Hier hat man die Möglichkeit nach der Safari noch tolle Fotos bei Sonnenuntergang in der Wüste zu machen und wird anschließend in ein Lager gefahren, wo es leckere Getränke und Essen gibt. Überwiegend werden dort noch Vorführungen von z.B. Bauchtänzerin aufgeführt. Das Essen und den Tee solltet Ihr auf jeden Fall probieren. Sehr lecker und traditionell gekocht und zubereitet.

bbq-wueste-dubai

Ihr fühlt Euch wie echte Beduinen in der Wüste.  Tipp: nehmt Euch eine Jacke mit. Wenn die Sonne in der Wüste untergegangen ist, kann es schnell sehr kalt werden. Danach geht es im Dunkeln sicher mit dem Jeep wieder ins Hotel.

Kamelritt in der Dubai Wüste

Oft sind vor den Wüstenlagern Kamele, die darauf warten, mit den Touristen in den Sonnenuntergang zu wandern. Du siehst, in der Wüste wird es nicht langweilig. Wer noch mehr Action haben möchte, bucht einfach eine Quadtour oder Tour mit dem Wüstenbuggy. Hier kannst Du Dich selbst austoben und volle Pulle die Dünen hoch und runterheizen. Meist aber angeleitet von einem erfahrenen Guide. Die Wüste kann tückisch sein und nicht jeder traut sich selbst eine steile Düne mit dem Quad oder dem Buggy herunterzufahren.

kamel-reiten-dubai-wueste

Die Touren finden meistens in abgesperrten Bereichen der Wüste statt, sodass ihr wirklich sicher seid.

Auf jeden Fall sind die Wüstentouren ein Erlebnis für Jung und Alt und wenn man schon einmal in Dubai ist, muss man unbedingt so eine Wüstentour machen. Es lohnt sich wirklich und bleibt auf jeden Fall in Erinnerung.

Shoppen in Dubai – Dubai Mall

Dubai Mall

Größer, Schneller, Weiter, dass Motto von Dubai ist überall in Dubai zu bestaunen. Da ist es nicht verwunderlich, dass die größte Shopping-Mall der Welt in Dubai steht. Direkt unterhalb des höchsten Gebäudes der Welt, dem Burj Khalifa ist die größte Shopping Mall der Welt zu finden.

Seit der Eröffnung 2008 ist die Mall immer weiter gewachsen. Mit über, jetzt halte dich fest, 1200 Geschäften ist es nicht verwunderlich, dass man sich dort regelmäßig verläuft, auch wenn man einen guten Orientierungssinn hat. Bei jedem Besuch der Mall entdeckst du neue Geschäfte und Ecken, die du vorher nicht gesehen hast. Von den Geschäften her ist wirklich alles vertreten, was Rang und Namen hat. Alle Modelabels, die etwas auf sich halten, findest du in der Fashion Mall.

So kommt Ihr zur Dubai Mall:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Aber auch der Zugang zum höchsten Gebäude der Welt, dem Burj Khalifa findest du im Untergeschoss der Dubai Mall. Wer etwas essen möchte, wird ebenfalls in den kleinen Restaurants oder Kaffees fündig. Ganz hinten findet sich ein Food Court, mit günstigem Fastfood aus aller Welt. Wer also nicht so viel Geld für Essen ausgeben möchte, kann in der Mall im Foodcourt sehr lecker speisen. Leider ist Dubai nicht günstig und im Vergleich zu Deutschland recht teuer. Nichtsdestotrotz kann man dort Produkte kaufen, die nur exklusiv für Dubai hergestellt wurden. Da lohnt es sich, sich z.B. ein exklusives T-Shirt von Holister mit Dubai Schriftzug oder ein paar Nikes zu holen, die es eben nur dort zu kaufen gibt. Die Geschäfte sind alle groß und gut klimatisiert, sie haben also viel Platz zum Shoppen. Das riesige Aquarium in der Mall ist ebenfalls einmalig. Wer hat schon mal beim Einkaufen einen echten Hai gesehen? 🙂

Wer lieber Lust hat eine Runde Schlittschuh zu laufen, kann das ebenfalls in der größten Shopping-Mall der Welt tun. Auf der riesigen Eisfläche mit in der Mall mit bunten Werbeanzeigen lässt es sich prima ein paar Runden laufen.

Für die einheimischen Emiratis ist das ein ganz normales Hobby, shoppen zu gehen. In den Luxus-Läden wie Louis Vuitton oder Hermes wird gedrängelt und gerangelt, um die schönsten und teuersten Taschen, Uhren und Schuhe zu bekommen. Für Emiratis ganz selbst verständlich. Aber auch wer ein Souvenir aus Dubai mitbringen möchte, wird in der Mall fündig. Das ein oder andere große Souvenir Geschäft ist im Untergeschoss zu finden. Solltest Du es dort vergessen, hast Du immer noch die Möglichkeit ein Souvenir am Flughafen zu kaufen. Ein großer Vorteil ist auch, das viele Hotels kostenlose Shuttles im Halbstunden Takt anbieten, die Ihre Gäste in zu Mall bringen. Am schönsten ist es in den Abendstunden, wenn man erst ausgiebig shoppen geht und sich danach noch draußen die Wasserspiele und den beleuchteten Burj Khalifa anschaut. Eine super Show mit Musik und riesigen Wasserfontainen.

Tipp: Ladet Euch die App der Dubai Mall runter. Hier habt Ihr zum Einen den Plan aller Geschäfte und zum Anderen bekommt Ihr immer wieder bestimmt Angebote über die App, die Ihr dann gleich vor Ort nutzen könnt.

Dubai Mall Bilder Galery

 

Mall of the Emirates

Mall of the Emirates

Solltest Du schon einmal etwas von einer Skihalle in einer Shopping Mall in Dubai gehört haben, hast Du auf jeden Fall richtig gehört allerdings befindet sich diese in der Mall of the Emirates. Diese befindet sich zwischen dem Burj Kalifa und Dubai Marina. Diese Mall ist ebenfalls riesig und ist sehr gut mit der Dubai Metro zu erreichen.

So kommt Ihr zur Mall of the Emirates:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die Mall of the Emirates galt bis zum Bau der Dubai Mall mit über 400 Geschäften und über 65 Restaurants als größte Shopping Mall der Welt wurde aber 2008 von der Dubai Mall abgelöst. Aber auch hier macht das Shoppen richtig Spaß. Alles ist sehr sauber und super gestaltet. Viele Geschäfte zumeist aus dem Luxussegment sind hier zu finden. Die Mall befindet sich direkt an der Sheikh Zayed Road ist auch sehr gut auch mit dem Taxi oder Uber zu erreichen.

Sehr oft siehst Du am Eingang Luxuskarossen aller Art vom Bentley über Rollce Royce bis Ferrari oder Lamborghini ist alles zu sehen. Die Emirates zeigen eben gerne was sie haben. Lese aber am Eingang die Schilder und halte Dich an die Regeln wie z. B. das Bedecken nackter Schultern. Du musst keine Burka oder Kopftuch tragen, solltest Dich aber trotzdem an die Kleiderordnung halten, um Ärger zu vermeiden. Zu aufreizend könnte Probleme machen also zieht nicht gerade den knappsten Minirock an, den Ihr im Schrank gefunden habt.

Mall of the Emirates Bilder Galery

IBN Batutta Mall

Die Emirates, wie schon eingangs erwähnt lieben es groß und mächtig. So verwundert es nicht, dass es noch eine große Shopping Mall, nämlich die IBN Batutta Mall in Dubai gibt. Hier ist das Motto Ägypten. Die riesige Eingangshalle mit vielen Geschäften lädt förmlich ein zum gemütlichen Shoppen. Auch hier findet man aller Hand Geschäfte aus dem Luxussegment aber auch kleiner Läden, die nicht ganz so teuer sind.

Die Mall liegt zwischen Dubai Marina und dem Hafen Jebel Ali. Sie ist sehr gut mit der Metro oder auch mit dem Taxi zu erreichen. Wenn Ihr euch also in Dubai Marina befindet oder einen Ausflug dorthin plant, könnt Ihr auch locken einen Abstecher in die IBN Batutta Mall machen. Es lohnt sich.

So kommt Ihr zur IBN Butatta Shopping Mall:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

IBN Buttata Mall Bilder Galery

Bezahlen in Dubai – Währungsumrechner Euro – AED Dirhman

In Dubai zahlt man in Dirham (arabisch درهم, DMG dirham; Pl. دراهم / darāhim). Mit Dirham kann man in den arabischen Staaten Marokko, Katar, Libyen dem Sudan und den VAE Vereinigten arabischen Emiraten bezahlen. Dubai ist ein wahres Shoppingparadies.

In Dubai steht mit über 350.000 qm eine der größten Malls der Welt mit über 1200 Geschäften. Auf jeden Fall empfiehlt es sie die Dubai Mall App herunterzuladen, um die Orientierung zu behalten, Extra Shopping Angebote zu erhalten und Free-Wifi zu bekommen. Wirklich alles Luxuslabels die Rang und Namen haben sind hier zu finden. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei.

Gefühlt ist es aber im Vergleich zu Deutschland etwas teurer und die Kauffreude wird ein wenig getrübt. Trotzdem entdeckt man viele Sachen, die z.B. exklusiv für die VAE hergestellt wurden und auch nur dort verkauft werden. Für die Emiratis ist shoppen ein Lebensgefühl und zugleich sehr beliebte Freizeitbeschäftigung. Der Louis Vuitton Store in der Dubai Mall ist so voll, dass man kaum hineinkommt um sich die teuren Sachen anzuschauen oder zu kaufen.

Als Geheimtipp: Essen gehen in der Mall im Food Court. Hier bekommt man günstiges FastFood was aber äußerst lecker schmeckt.

Währungsrechner Euro in AED Dirham

Natürlich kann man in so einem fortschrittlichen Land wie Dubai überall mit Karte oder auch dem Smartphone via Apple Pay oder Google Pay bezahlen. Ihr solltet auf jeden Fall eine Kreditkarte mitnehmen für den Fall der Fälle.

Am besten nehmt Ihr Euro mit und wechselt es in den zahlreichen Wechselstuben, die Ihr schon am Flughafen findet. Ihr könnt aber auch ganz normal am Bankautomaten Geld abheben. Hier solltet Ihr aber auf die Gebühren achten, die von Bank zu Bank unterschiedlich sein können. In Deutschland solltet Ihr nicht den Euro in Dirham wechseln da Ihr dort gebühren bezahlen müsst.

dirham-kleingeld